Gasgeruch

13. April 2018, 18:03 UhrSchlagwörter: , ,

Einsatzort: Ibbenbüren-Bockraden, Wersborgweg

Alarmierte Löschzüge: Dienstbetrieb, Stadtmitte 1

Einsatzbericht: Der Löschzug Stadtmitte 1 und der Dienstbetrieb wurden am Freitagabend mit dem Stichwort „Gasgeruch“ alarmiert. 

Die mitgeführten CO-Warner des Rettungsdienstes hatten bei einer Patientenversorgung im Gebäude ausgelöst. Daraufhin wurde die Feuerwehr Ibbenbüren angefordert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten alle Personen das Gebäude verlassen und der Patient wurde im RTW versorgt.

Ein Trupp unter PA mit Messgeräten erkundete die Einsatzstelle. Dabei wurden hohe Kohlenstoffmonoxidkonzentrationen im Gebäude ermittelt.

Daraufhin wurde die Belüftung des Einfamilienhauses durch einen Hochleistungslüfter eingeleitet.

Bei der weiteren Erkundung wurde festgestellt, dass der Schornstein der Heizungsanlage (Steinkohle) durch ein Dohlennest verstopft war.

In Absprache mit dem bereits eingetroffenen Bezirksschornsteinfegermeister wurde der Kohlekessel außer Betrieb genommen und das restliche Brennmaterial ausgeräumt.

Die Einsatzstelle wurde dem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister übergeben.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW-1, HLF20-1, LF 10-1, RTW-1, NEF-1

Kategorien: Alle Beiträge, Einsätze • Autor: mk


Top