Dienstsport

Fitnessraum

An der Wache

Für den Dienstsport steht ein eigener Fitnessraum in der Feuer- und Rettungswache zur Verfügung, der von hauptamtlichen wie freiwilligen Kameraden und Kameradinnen genutzt werden kann.

Er ist mit verschiedenen Geräten ausgestattet, die unter anderem auch bei der Atemschutzbelastungsprüfung Verwendung finden. Viele Kameraden treffen sich außerdem zum gemeinsamen Joggen, zum Training für „Stairruns“ oder bei anderen Sportarten.

Fußballturniere

Fast in jedem Jahr finden Fußballturniere von Feuerwehren für Feuerwehren statt. Natürlich lässt sich auch die Feuerwehr Ibbenbüren so etwas nicht entgehen und konnte schon den einen oder anderen Erfolg einfahren. Außerdem veranstalten wir einmal im Jahr ein internes Fußballturnier, bei dem sich  Mannschaften der Aktiven, der Hauptamtlichen und der Jugendfeuerwehr gegenüberstehen.

Fitness-Tipp

Um die eigene Fitness zu trainieren und zu testen, eigenen sich unter anderem folgende, bewährte Übungen:

Übung 1: Balkenübung – erste Balkenhälfte vorwärts gehen, Drehung um 180 Grad, zweite Balkenhälfte rückwärts gehen.

Übung 2: Fünfersprung von mindestens zwölf Meter

Übung 3: Liegestütz mit zwölf Wiederholungen

Übung 4: Vertikalsprung – Höhendifferenz mindestens 45 Zentimeter

Übung 5: Kombinierte Übung:

  • Pferdsprung aus kurzem Anlauf
  • Kriechen durch ein Kastenteil
  • drei Rollen vorwärts
  • Seilklettern bis zur Decke der Turnhalle
  • Zurücklaufen und Wiederholen

Übung 6: 50-Meter-Sprint in maximal 7,3 Sekunden

Übung 7: 3.000-Meter-Lauf in maximal 15 Minuten

Übung 8: Ski-Hocke – mindestens 90 Sekunden

Übung 9: Schwimmen, kombinierte Übung in maximal 75 Sekunden:

  • vom Beckenrand 15 Meter tauchen
  • mit Brustschwimmen weiter schwimmen bis zum Ende des Beckens
  • mit Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit bis zum Ende des Beckens weiter schwimmen

Übung 10: 200-Meter-Schwimmen in maximal 5 Minuten:

  • Brustschwimmen 100 Meter
  • Kraulschwimmen 100 Meter

 


Top