Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF20-2

FL-Ibb-1-HLF20-1

Daten

Fahrzeuggruppe Löschfahrzeuge, Tanklöschfahrzeuge
Funkrufname FL-Ibb-1-HLF20-2
Standort Stadtmitte
Besatzung 8 (1/7 – Gruppe ohne Melder)
Baujahr 2003
Leistung 205 kW (279 PS)
Gewicht 16.000 kg
Fahrgestell Daimler Chrysler
Aufbau Ziegler

 

Beschreibung

Auf dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 befindet sich eine umfangreiche feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung, sowie zusätzlich eine Beladung zur technischen Hilfeleistung mittleren Umfangs. Diese umfangreiche Beladung ermöglicht es auch komplizierte Rettungsmaßnahmen bei Verkehrsunfällen durchzuführen.

Die Ausrüstung für die Brandbekämpfung ist für zwei Gruppen ausgelegt. Für schnelle Löschangriffe kleineren Umfangs (Container- oder Fahrzeugbrände, Flächenbrände) ist auf dem Fahrzeug eine Schnellangriffseinrichtung installiert. Diese besteht aus einem formstabilen Schlauch, der auf einer Haspel aufgerollt ist. Des Weiteren werden Kleinlöschgeräte (z.B. eine Kübelspritze) an Bord vorgehalten.

Zwei Sitzplätze in der Mannschaftskabine sind so gestaltet, dass bereits während der Fahrt zum Einsatzort die Atemschutzgeräte angelegt werden können. Dies ermöglicht ein schnelleres Vorgehen bei Brandeinsätzen.

Der alte Funkrufname (bis 30.9.2012) war Florian Steinfurt 7-46-1.

Kategorien: , ,


Top