überörtliche Hilfe MANV-3, ca. 30- 50 Kinder verschüttet

11. April 2019, 02:50 UhrSchlagwörter: , , ,

Einsatzort: Nordwalde, Löttkenstraße

Alarmierte Löschzüge: Dienstbetrieb, dienstfreies hauptamtliches Personal

Einsatzbericht: Der Dienstbetrieb und das dienstfreie hauptamtliche Personal wurden zu einem Massenanfall von Verletzten (MANV) nach Nordwalde alarmiert. Durch die Feuerwehr Ibbenbüren werden bei einer solchen Alarmierung die Reservefahrzeuge des Rettungsdienstes besetzt, um genügend Rettungsdienstfahrzeuge zur Verfügung zu haben.

Nachdem die ersten rettungskräfte der Feuerwehr Nordwalde an der Einsatzstelle angekommen waren, stellte sich heraus das es sich bei dem Meldenen um eine psychisch Verwirrte Person handelte.

Gott sei Dank waren keine Kinder verschüttet und die alarmierten Einsatzkräfte konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen.

Bericht auf ivz-aktuell (nur für Abonnenten)

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge: Reservefahrzeuge des Kreises Steinfurt

Kategorien: Alle Beiträge, Einsätze • Autor: mk


Top