Brand klein – Nachlöscharbeiten

9. Mai 2019, 15:37 UhrSchlagwörter: , , , ,

Einsatzort: Ibbenbüren-Laggenbeck, Ibbenbürener Straße

Alarmierte Löschzüge: Dienstbetrieb, Laggenbeck

Einsatzbericht: Der Dienstbetrieb und der Löschzug Laggenbeck wurde zu Nachlöscharbeiten alarmiert.

In einem leerstehenden Gebäude an der Ibbenbürener Straße, war es in der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag zu einem Brand gekommen. Das Feuer wurde nicht durch die Anwohner der umliegenenden Gebäude bemerkt und erlosch von alleine.

Am Donnerstagmittag nahm die Kriminalpolizei ihre Arbeit auf, um die Ursache für den Brand zu ermitteln. Hierbei wurde eine starke Verrauchung im Gebäude vorgefunden. Aufgrund der starken Verrauchung, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Nach der Erkundung ging ein Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz vor, um eine Abluftöffnung zu schaffen. Im Anschluss wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüfter belüftet. Nach den Lüftungsmaßnahmen wurde das Gebäude durch die Feuerwehr frei gemessen.

Während der Maßnahmen wurde der Brandschutz durch einen weiteren Trupp und ein C-Rohr sichergestellt.

Nach dem Abschluss der Arbeiten konnte die Einsatzstelle wieder an die Kriminalpolizei übergeben werden.

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF20-1, KdoW-2, 2-HLF10, 2-MTF

Kategorien: Alle Beiträge, Einsätze • Autor: sg


Top