Zimmerbrand, Personen in Gefahr

11. Februar 2020, 02:45 UhrSchlagwörter: , ,

Einsatzort: Ibbenbüren, Dierksknapp

Alarmierte Löschzüge: Dienstbetrieb, Stadtmitte 2

Einsatzbericht: Der Dienstbetrieb und der Löschzug Stadtmitte 2 wurden in der Nacht zu Dienstag zu einem Zimmerbrand am Dierksknapp alarmiert.

Die ersten Kräfte meldeten eine starke Rauchentwicklung aus den Fenstern einer Wohnung im 1. OG eines Mehrfamilienhauses. Zwei Trupps unter PA gingen zur Personensuche und Brandbekämpfung über das Treppenhaus vor und konnten nach kurzer Suche einen Bewohner in der betroffenen Wohnung ausfindig machen. Die Person wurde gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Sie wurde vor Ort notärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Da unklar war, ob sich weitere Personen in dem Haus befanden, wurden auch die anderen Wohnungen abgesucht. Es wurden keine Personen mehr angetroffen, sie hatten alle das Gebäude rechtzeitig verlassen können.

Der Zimmerbrand konnte mittels C-Rohr schnell gelöscht werden. Die Drehleiter war zu Einsatzbeginn sofort in Anleiterbereitschaft gebracht worden. Als Wasserversorgung war vorsorglich eine Leitung von einem Unterflurhydranten aufgebaut worden.

Durch Rauch und Ruß sind drei der vier Wohnungen derzeit so nicht bewohnbar. Für die betroffenen Personen wurde, in Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Ibbenbüren, eine Unterbringung organisiert.

Nach ausgiebiger Kontrolle der relevanten Räume und des Daches, sowie der Belüftung des Gebäudes, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Link zum Bericht auf ivz-aktuell.de (für Abonnenten)

Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW-2, HLF20-1, DLK23, LF10-1, ELW1, TLF4000, GW-L1, MTF-1, RTW-1, 2 RTW, NEF

Kategorien: Alle Beiträge, Einsätze • Autor: ust


Top