VU P klemmt

11. Mai 2020, 18:13 UhrSchlagwörter: , , ,

Einsatzort: Ibbenbüren-Püsselbüren, Püsselbürener Damm

Alarmierte Löschzüge: Dienstbetrieb, Stadtmitte 1

Einsatzbericht: Der Dienstbetrieb und der Löschzug Stadtmitte 1 wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Die erste Alarmmeldung durch die Leitstelle lautete „PKW- Brand- nach VU“.  Beim Eintreffen des Dienstbetriebes stellte sich die Lage allerdings völlig anders dar.

An der Einsatzstelle brannte kein PKW.

Nach einem Verkehrsunfall war jedoch eine Person, in einem auf der Seite liegenden PKW, eingeschlossen. Daraufhin wurde das Alarmstichwort auf „VU-P klemmt“ geändert und der Löschzug Stadtmitte 1 nachalarmiert.

In Absprache mit der Notärztin begann man mit einer patientenorientierten Rettung. Dazu wurde das Fahrzeug mit Unterbaumaterial und Rettungsstützen stabilisiert. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurden dann die notwendigen Schnitte gesetzt um das Fahrzeugdach abzuklappen.

Die Patientin konnte so achsengerecht aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Mit einer Seilwinde wurde das Fahrzeug, nach Abschluß der Rettungsmaßnahmen, auf die Reifen gestellt. Bei beiden Unfallfahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt.

Der Brandschutz wurde durch ein C-Rohr und einem Pulverlöscher sichergestellt.

Ausgelaufenen Betriebstoffe wurden mit Ölbindemittel abgestreut.

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Onlinebericht auf ivz-aktuell (nur für Abonnenten)

 

 

 

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW-2, HLF20-1, WLF26-KR mit AB- Rüst, HLF20-2, TLF-4000, NEF-1, RTW-1, RTW-3

Kategorien: Alle Beiträge, Einsätze • Autor: mk


Top