Containerbrände

16. Dezember 2016, 23:45 UhrSchlagwörter: , ,

Einsatzort: Ibbenbüren, Wilhelmstraße: Goethe- Gymnasium, Kaufm. Schulen Schulstraße: Realschule

Alarmierte Löschzüge: Dienstbetrieb, Stadtmitte 1

Einsatzbericht: Der Dienstbetrieb und der Löschzug Stadtmitte 1 wurden in der Nacht zu Samstag durch vermutliche Brandstiftungen auf Trab gehalten.
Zum ersten Containerbrand an den Kaufmännische Schulen wurde nur der Dienstbetrieb alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde ein weiteres Feuer an der Wilhelmstraße gemeldet. Der Einsatzleiter ließ daraufhin einen Löschzug nachalarmieren.

Nach einer ersten Erkundung an den Kaufmänischen Schulen wurde festgestellt, dass es sich um einen freistehenden Metallcontainer handelt, in dem ein kleines Feuer entfacht war. Durch die Polizei wurde das erste HLF auf ein Feuer am Goethe-Gymnasium aufmerksam gemacht. Dort brannten insgesamt sieben 1,1m³-Container direkt am Gebäude. Da ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde hier sofort eine Brandbekämpfung eingeleitet. Eine Brandausbreitung konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden.

Der Container an den Kaufmännischen Schulen wurde im Verlauf durch die Besatzung des TLF 4000 abgelöscht.

Während der laufenden Einsätze erhielten die Einsatzkräfte eine weitere Feuermeldung im Bereich der Schulstraße, an der Anne-Frank-Realschule. Hier wurden die Einsatzkräfte des LF 10-1 tätig und löschten zwei 1,1m³-Container ab. Auch an der alten Mauritiusschule brannten zwei 1,1m³-Container, die durch das freigewordene TLF 4000 abgelöscht wurden.

An allen Einsatzstellen war jeweils ein Trupp unter PA mit einem C-Rohr tätig. Die Einsatzstellen wurden der Polizei zur weiteren Brandursachenermittlung übergeben.

Link zum Onlinebericht auf Nord-West-Media

 

Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW-2, HLF20-1, MTF-3, TLF 4000, LF 10-1

Kategorien: Alle Beiträge, Einsätze • Autor: mk


Top